Home Das Land Die Anreise Die Einreise Reisetipps Camping Weblinks Haustiere Galerie Reisebericht Impressum Etwas über uns
© www.alkoven-co.homepage.t-online.de
Nächste Seite Text Anfang
Hier wurde am 16. April 1746, die letzte große Schlacht in Britannien ausgetragen. Es war aus Sicht der heutigen Zeit ein Bürgerkrieg, da auf beiden Seiten Väter, Kinder und Brüder gegeneinander kämpften. Die Clans, die den Prinzen Charles Edward Stuart zu dieser Zeit unterstützten, waren dem Gegner zahlenmäßig unterlegen und ihre mangelhafte Ausrüstung musste mit heldenhaftem Mut wettgemacht werden. Jacobiter gegen die Regimenter der Regierungsarmee. Eine hungernde und durchgefrorene Schar von Hochländer, die einer gut ausgerüsteten Kavallerie und disziplinierten Infanterie gegenüber- standen. Fehler, die in der Kriegsführung der Jacobiter gemacht wurden, trugen zum Sieg der Regierungstruppen bei. Katastrophale Folgen ergaben sich aus dem Sieg, die sich dann in der Nachfolgezeit durch viele Erlasse der Sieger auswirkten. Es war eine schlimme Zeit. Heute finden wir auf dem Gelände, das von dem „National Trust for Scotland“ gepflegt wird, eine Ge- denkstätte mit einem Besucher-Zentrum. Zu besichtigen sind die Clangräber und das Bauernhaus von Lenach, welches die Schlacht überstanden hatte.
Schottland im Reisemobil  haggishunter
Inverness und Umgebung. In Inverness einen Parkplatz für ein WOMO zu finden, ist schon ein Kunststück. Wir sind vom Campingplatz in Richtung Innenstadt gefah- ren und haben unser WOMO in der Ballifeary Road abgestellt. Dort gibt es keine Einschränkungen und Gebühren wegen Überlänge oder Gewicht des Fahrzeuges, welches in Inverness als Maßstab angelegt wird. Inverness ist eine Großstadt mit Einkaufszentren und einer großen Fuß- gängerzone, mit den dazu gehörenden Geschäftszeilen. In der Innenstadt ist die Burg zu besichtigen und ein Museum. Geschäfte mit den tra- ditionellen Wollartikeln und anderen Erzeugnissen des schottischen Hochlandes finden Sie ebenfalls in der Innenstadt.
Es sind nicht nur die älteren und typischen Läden, die man hier vorfindet, sondern auch große Ladenzeilen, wie man sie von anderen Großstädten gewohnt ist. Hier findet auch der verwöhnte Käufer seinen Artikel und muß aber dabei nicht auf den kleinen Krämer verzichten.                          In ca. 15 Minuten erreichen Sie östlich von Inverness eine Gegend, die in der schottisch / englischen Geschichte eine große Rolle gespielt hat. Culloden im Drumossie Moor.