Home Das Land Die Anreise Die Einreise Reisetipps Camping Weblinks Haustiere Galerie Reisebericht Impressum Etwas über uns
© www.alkoven-co.homepage.t-online.de
Nächste Seite Text Anfang
Von hier fahren wir dann nach einigen Tage weiter nach Süden, auf der A82, die an unserer Camp Site, „Torvean Caravan Park“ vorbei führt. Entlang des Loch Ness über Glencoe, nach Perth. Die Fahrt durch den Glen Mor, führt uns am Loch Ness und Loch Lochy vorbei. Wir passieren dabei  Fort Augustus, Invergarry, Spean Bridge und Fort William  am Loch Linnhe. Alles bekannte Namen und Städte, die man sich ansehen kann. Diese Gebiete sind vom Tourismus geprägt und  bilden einen krassen Gegensatz zu der erlebten herben Naturschönheit um Loch Maree und Gruinard Bay! Fort William ist eine elegante, größere Stadt und Sie kommen am Stadteingang, gleich am ersten Rund- verkehr links abbiegend, in den Glen Nevis. Dort ist eine Camp Site. Von hier aus können Sie den vor Ihnen aufragenden Ben Nevis betrachten oder auch besteigen. Weiter in die Stadt fahrend, können Sie rechts abbiegen, auf die A 830. Nach kurzer Fahrt geht es rechts hinein zu einer Camp Site. Fahren Sie weiter entlang des Loch Eil, ist schon bald auf der linken Seite wieder eine Camp Site auf einer vorgelagerten Stelle zu finden. Weiter über Kinlocheil geht es nach Glenfinnan. Die Fahrt geht über die Straße zu den Inseln und uns begleitet die Schönheit des Hochlandes Am Glenfinnan-Monument, das unter der Verwaltung des National Trust for Scotland steht, ist ein Park- platz und ein Besucher Zentrum. Ab hier können Sie die nähere Umgebung erkunden und die umliegen- den Berge erklimmen. Das Monument markiert die Stelle,  wo Prince Charles Edward Stuart, „ Bonnie Prince Charlie“, seine Standarte 1745 aufbaute und die Clans unter seiner Führung vereinigte. An dieser Stelle nahm alles seinen Anfang, was auf dem Schlachtfeld von Culloden, im Drumossie Moor1746 blutig endete. Das Monument ist 1815 aufgebaut worden und wurde 1958 dem National Trust übergeben. Hagel- und Schneeschauer empfingen uns hier schon einmal im Mai in diesem schönen Tal. Starke Regenfälle können sich mit ausgedehntem Sonnenschein abwechseln. Das ist Schottland mit seinem Überraschungspaket. Jeder weiß nun, wo das viele Wasser in den Lochs herkommt.    Wir fahren zurück über Fort William auf der A 82, und entlang des Loch Linnhe, in Richtung Glencoe. Am Loch Linnhe ist auf der rechten Seite ein schöner großer Parkplatz, der direkt am Wasser gelegen, zur Rast geradezu auffordert.
Schottland im Reisemobil  haggishunter