Home Das Land Die Anreise Die Einreise Reisetipps Camping Weblinks Haustiere Galerie Reisebericht Impressum Etwas über uns
© www.alkoven-co.homepage.t-online.de
Nächste Seite Text Anfang
Vor Invergarry biegen wir links ab auf die A87, in Richtung Kyle of Lochalsh.  Auch hier geht es wieder durch üppig mit blühendem Ginster bewachsene Täler, Höhenzüge und dem dicht bewaldeten Glen- Garry-Forest. Oberhalb des Loch Garry ist ein schöner Haltepunkt mit einer tollen Aussicht – wenn das Wetter mitspielt - oft standen wir dort!  Etwas weiter dann stoßen wir auf die Querverbindung, von der wir links auf Loch Cluanie abbiegen und auf der A 87 bleiben. Zu den Straßenbezeichnungen muss man sagen, dass es in Großbritannien ein gutes und übersichtliches Ordnungsprinzip gibt. Nur – WENN einmal an einer Straße stählerne Leitplanken am Straßenrand auf- gebaut sind, sollte man seeeeehr vorsichtig fahren. Dann  wird es wirklich gefährlich! Ich habe Straßen in den Highlands gesehen, die bei uns für den öffentlichen Straßenverkehr sofort ge- sperrt würden und für den Viehverkehr auch nur bedingt zugelassen wären. Dort rollen aber noch 40tonner und es sind keine Leitplanken an der Seite, wo es 50-80 Meter abwärts zur See geht! Entlang des Loch Cluanie, der am Ende mit einer Staumauer versehen ist, kommen Wasserfälle aus den Hängen des Creag A’Amaim und Aonach Air Chrith, die mit Gewalt zu Tal rollen. Die Sonne lässt in diesem Moment leichte Lochmuster auf die Hänge fallen, die sonst im Nebel verschwinden. Die Straße führt dann steil abfallend durch eine gewaltige Naturschönheit, an den „Five Sisters“ vorbei, in Ser- pentinen zum Loch Duich und Shiel Bridge. Es ist eine urtümliche und sehenswerte Landschaft. In Dornie gelangen wir nach Eilean Donan Castle. Der Parkplatz ist voll wie immer und wir sehen auch einige Touristen aus Deutschland. Das Castle habe ich schon an anderer Stelle beschrieben. Im hinteren Teil des Parkplatzes, der immer noch gebührenfrei ist (!), kann man auf dem Naturschotter auch ein größeres Reisemobil abstellen. In Balmacara, bei Kyle of Lochalsh, haben  wir wieder einmal Station gemacht. Die Campsite, hinter dem Hotel mit Pub, ist in einer guten Verfassung. Von Kyle ging früher die Fähre nach Skye ab. Heute ist eine eindrucksvolle Brücke gespannt, die eine einfache und schnelle Verbindung zur Insel ermöglicht.
Schottland im Reisemobil  haggishunter