Home Das Land Die Anreise Die Einreise Reisetipps Camping Weblinks Haustiere Galerie Reisebericht Impressum Etwas über uns
© www.alkoven-co.homepage.t-online.de
Nächste Seite Text Anfang
Die Weiterfahrt, auch schon an anderer Stelle beschrieben, führt bei Second Coast mit 12% Gefälle durch eine reizvolle Gegend nach Gruinard und seinem kleinen aber weißem Sandstrand, mit kurven- reicher Straße über Höhenzüge, Hochmoor mit auf der linken Seite Blick auf Gruinard Bay und das Meer. Hier sind kleine und einsame Badebuchten, die man jedoch nur mit einem kleineren Fahrzeug anfahren kann, da die Parkmöglichkeiten sehr begrenzt sind. Eingangs Little Loch Broom ist eine kleine Camp Site (Northern-Lights) zu finden, in guter Lage auf Grasfläche. Hinter Ardessie, wo ein großer Parkplatz direkt am Wasser ist, verlassen wir das schottische Hochmoor mit all seiner Schönheit und Reizen und kommen hier über Dundonnell in eine waldreiche Gegend mit Bächen, die aus den Höhen des Carn Bhiorain fallen. Ab hier geht es dann über die A832 zu Abzweig bei Braemore, wo wir auf die A835 stoßen und man nun die Route zum Norden, über Ullapool, Durness, Tongue und Thurso wählen kann oder in Richtung In- verness. Zum Wetter: Bei unserer Ankunft vor einer Woche hatten wir 7 Grad und mussten mit fester Bekleidung wandern, gestern waren es 11 Grad und am heutigen Tag sind es 20 Grad. Schottland! Die Fahrt in Richtung Inverness führt uns durch ein weites offenes Hochmoortal, umgeben von hohen Bergen und dem Loch Droma. Rechts und links der Straße sind noch die Schneelatten, die bei Schnee den Straßenverlauf anzeigen. Durch dieses hohe offene Tal pfeift ein starker Wind! Zur linken Seite kommt dann Loch Glascarnoch mit der Staumauer und Aultguish Inn. Die Straße ist gut befahrbar, wird dann aber auf Contin zu schmal, da parallel dazu die Eisenbahn verläuft. Zur rechten Seite kommt der „Munro Park“, die Campsite des Ortes und ab hier sind es noch 17 Meilen bis Inverness. Hinter Contin weitet sich die Landschaft und es sind große, offene Wiesen mit Vieh, knallgelber Ginster und blühende Rapsfelder, die das Auge erfreuen. Über die beeindruckende Brücke, die sich über den Maray Firth und Beauly Firth spannt, erreichen wir mal wieder Inverness, an einem schönen warmen Frühsommertag.
Schottland im Reisemobil  haggishunter