Home Das Land Die Anreise Die Einreise Reisetipps Camping Weblinks Haustiere Galerie Reisebericht Impressum Etwas über uns
© www.alkoven-co.homepage.t-online.de
Nächste Seite Text Anfang
Die nächsten Einkaufszentren sind ca. 10 Minuten von Mortenhall entfernt und können auch mit einem Reisemobil angefahren werden, da dort ein großer Parkplatz vorhanden ist. Sie finden das „Savacentre the Hypermarket” am Cameron Toll, im Shopping Centre. Dazu fahren Sie von Mortenhall links ab, dann sofort links in die Howden Hall Rd. einbiegen und in Richtung Innenstadt. Man kann auch von dort aus in die Stadt gehen! Gleichzeitig kann man aber auch mit dem Bus der Linien 31/ 32,  zum Cameron Toll fahren. Oder Sie fahren rechts ab von Mortonhall, über die Kreuzung hinweg und dann am Kreisverkehr links zum nächsten Supermarkt. Um nun weiter in den Norden von Schottland zu gelangen, fahren Sie über die südliche Umgehungs- straße A 720 / A 90 und bei South Queensferry  kommen Sie über die Forth-Road-Bridge. Halten Sie „Kleingeld“ (Münzen) bereit, um den Brückenzoll am Einwurfsack zu bezahlen. Von hier geht es in Richtung Perth. (85 km/ ca. 45 Min.) In Old Scone, ca. 5 km hinter Perth ist Scone Palace, mit einem Camping und Caravan Club. Scone Palace ist eine sehenswerte, große Schlossanlage mit historischem Hintergrund. Eine Besichtigung ist sehr zu empfehlen. Hier wurde an der Geschichte Schottlands heftig, auch mit Gewalt, mitgeschrieben. Nördlich von Perth, über Pitlochry, führt der Weg nach Blair Atholl (49 km). Sie finden dort eine der schönsten Schlossanlagen in Schottland, Blair Castle, das weiße Schloss. Der Ort ist klein und dort ist noch eine betriebsbereite Wassermühle zu besichtigen.      Auf dem Schlossgelände ist eine hervorragende Campinganlage, der Blair Castle Caravan Park.  Offen ab April - Oktober, WOMO, 2 Personen mit Elektrizität 11,50 BP / 17,50 Euro - mit Sanitärkabinen, die Dusche, Toilette und Waschbecken beinhalten! Die Kabinen sind sehr sauber und für die Dusche benö- tigen Sie nicht, wie bei manchem Platz, Duschmarken oder Münzen. Ein Shop, Spieleraum/ Internet- cafe und Waschsalon, sind in dem neuen Empfangsgebäude zu finden. Anmerken möchte ich noch, dass Sie auf den Plätzen  eine „Pitch“ zugewiesen bekommen. Das ist die Stellplatznummer, die mit einer Steinplatte markiert ist. Stellen Sie sich immer in der Richtung auf den zugewiesenen Platz, wie ein Pfeil auf der Platte anzeigt oder mit der Frontscheibe/ Motorhaube vor die Plattenmitte. Die Plätze sind bei den meisten guten Anlagen für Reisemobile geschottert, sowie mit Wasser und Elektroanschluss versehen. Gewöhnungsbedürftig in diesem Gebiet ist oft das Trinkwasser, da es durch die Schwebestoffe eine etwas getönte Färbung hat. Die Tönung und der ausgezeichnete Geschmack ist jedoch der Grundstock für Whisky und Tee. Das Wetter in dieser Gegend kann recht gegensätzlich sein. Frühsommerliche Temperaturen mögen Sie im Mai mit 5 Grad am Morgen wecken und am Mittag kann auch im schottischen Sommer, die Quecksilbersäule schnell auf 22 Grad steigen. Im Hochland dagegen kann aber auch noch Ende Mai, Schneeregen, Sturm und Graupelschauer auftreten. Beachten Sie dies bei Wanderungen in den Highlands.
Schottland im Reisemobil  haggishunter